Pressemitteilung
PLEXIGLAS
4. März 2019

Brillanz im Bad dank PLEXIGLAS® Optical HC

  • Neuartiges Acrylglasprodukt für fugenlose Wandverkleidungen in Sanitärbereichen
  • Hohe Designvielfalt, einfache Verarbeitung
  • Kratzfeste Oberfläche, rückseitiger Motiv- oder Farbdruck möglich

Weiterstadt. Blickt man in die bundesdeutschen Badezimmer, dominieren immer noch Bodenfliesen und Wandkacheln. In den vergangenen Jahren lässt sich aber ein Trend zu durchgehend glatten Oberflächen beobachten. Mit dem neuartigen PLEXIGLAS® Optical HC für Wandverkleidungen gibt es ab sofort eine Option, die eine fugenlose Gestaltung erlaubt und gleichzeitig qualitativ hochwertig wie auch zügig verarbeitet werden kann.

Für viele Architekten, Handwerker und Objektausstatter stehen bei einer Neugestaltung oder Sanierung bestehender Sanitärräume die Realisierung individueller Kundenwünsche, effiziente Montage sowie hohe Flexibilität bei der Vor-Ort-Bearbeitung ganz oben auf der Anforderungsliste geeigneter System- und Materiallösungen.

Im Vergleich mit bereits am Markt existierenden Materialien erfüllt das farblose PLEXIGLAS® Optical HC diese Anforderungen in idealer Weise. Das Material mit einer hochwertigen Optik ermöglicht hohe Designfreiheit für Motiv- oder Farbdruck auf der Plattenrückseite und besticht durch faszinierende Tiefeneffekte.

PLEXIGLAS® Optical HC ist in großformatigen Platten lieferbar, erlaubt passgenaues Zuschneiden und eine einfache Adaption an die vorhandene Raumarchitektur. Aufgrund des geringen Gewichtes, hoher Bruchsicherheit, einer kratzfesten Oberfläche und guten Verarbeitungseigenschaften zeigt es sich auch dem rauen Umfeld einer Baustelle gut gewachsen.

Für den späteren Nutzer resultieren aus der hohen Abrieb- und Chemikalienbeständigkeit Langlebigkeit und eine einfache Reinigung der Wandverkleidung. Und noch ein weiterer, nicht ganz unwichtiger Punkt: PLEXIGLAS® Optical HC hilft die Belästigung durch Lärm und Schmutz bei einer Sanierung des Badezimmers sehr in Grenzen zu halten. Denn die alten Wandfliesen müssen nicht mehr abgetragen werden, eine Vorfertigung von Montagesegmenten außerhalb der Baustelle ermöglicht ein zügiges Arbeiten vor Ort.