Qualmbildung verschiedener Kunststoffe

Abgebildet: Versuchs dauer von ca. 90 Sekunden

Untere Reihe: PLEXIGLAS

PLEXIGLAS

brennt nahezu rauchfrei und ohne akut giftige oder korrosive Rauchgase.

Fachveröffentlichungen zeigen, dass ca. 80 % aller Todesopfer bei Bränden nicht durch das Feuer, sondern durch die entstehenden Brandgase zu Tode kommen.

Dichter Rauch kann die Sicht auf Fluchtwegweiser behindern, nicht sichtbare Rauchgase können darüber hinaus akut giftig sein und zu Erstickungen führen.

Für Experten ist deshalb das Brandverhalten von Werkstoffen mehr als nur die Baustoffklasse, d.h. die Entflammbarkeit. Die Art und Menge der Rauchgase, deren Sichtbehinderung, Toxizität sowie Korrosivität, die Brandweiterleitung, die Einstufung des Abtropfverhaltens nach DIN 4102 und nicht zuletzt das Löschverhalten können oft viel wichtigere Kriterien sein.

  • Im Brandverhalten ist original PLEXIGLAS

    in die europäische Klasse E, nicht brennend abtropfend, nach DIN EN 13501 sowie nach DIN 4102 Teil 1 in die Klasse B2, normal entflammbar, nicht brennend abtropfend, eingestuft. 

  • Original PLEXIGLAS

    brennt nahezu rauchfrei nach DIN 4102 und ist leicht zu löschen.

  • Die Rauchgase von original PLEXIGLAS

    sind nicht akut giftig nach DIN 53436 und nicht korrosiv nach DIN VDE 0482-267. 

  • Lichtflächen aus original PLEXIGLAS

    im Dach können im Brandfall aufschmelzen und als Rauch- und Wärmeabzug wirken.

 

 

*PLEXIGLAS® brennt nahezu ohne Qualm.

 

FAQ

Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Brandverhalten von PLEXIGLAS®

mehr